Puerta de Alcántara

Dieses in der Ostmauer gelegene Tor war einer der wichtigsten Abwehrpunkte der Stadt.

Die Form des Tores ist auf ihren arabischen Ursprung zurückzuführen, wenn sie auch später von den Christen umgebaut wurde. Die Fensteröffnung hat die Form eines Hufeisenbogens. Sie wird von zwei quadratischen Türmen mit seitlichen Schießscharten flankiert. Die ursprüngliche Struktur ist immer noch erhalten, da sie vom 16. Jahrhundert bis ins Jahr 1911 verschüttet war.

In früheren Zeiten war der Raum zwischen Tor und Brücke durch zwei weitere seitliche Tore geschlossen und bildete somit einen geschützten Platz

Este sitio usa cookies de navegación, que recogen información genérica y anónima, siendo el objetivo último mejorar el funcionamiento de la web. Si continuas navegando, consideramos que aceptas el uso de cookies. Más información sobre las cookies y su uso en POLITICA DE COOKIES