Iglesia de Santo Tomé (El Greco)

Santo Tomé ist die meistbesuchte Pfarrkirche der Stadt, was sie dem Bild "Das Begräbnis des Grafen von Orgaz" von El Greco zu verdanken hat, das über dem Grab eben dieses Grafen zu sehen ist. Es handelt sich hierbei um eines der ganz großen Meisterwerke der Geschichte der Malerei.

Das Gotteshaus wurde gleich nach der Eroberung der Stadt durch Alfons VI. in einer Moschee etabliert, im 19. Jahrhundert jedoch von dem oben genannten Grafen von Orgaz, Don Gonzalo Ruiz de Toledo, völlig neu gebaut. Von der Neugestaltung durch den Grafen ist heute nur noch wenig zu sehen, da jede darauf folgende künstlerische Ära wieder neue Veränderungen mit sich brachte.

Es handelt sich um eine dreischiffige Kirche mit einem Querschiff, das während der Renaissance mit Tonnengewölben überdacht wurde, und mit einer polygonalen Apsis.

Der Turm weist einen Mudéjar-Stil auf und ähnelt der Kirche San Román. Sie hat einen quadratischen Grundriss mit zwei horizontalen Linien mit Fensteröffnungen, die durch eine Reihe von Blindbögen getrennt sind - einzigartig in der Stadt - die wiederum durch Keramiksäulen aus Talavera de la Reina geteilt werden .

Este sitio usa cookies de navegación, que recogen información genérica y anónima, siendo el objetivo último mejorar el funcionamiento de la web. Si continuas navegando, consideramos que aceptas el uso de cookies. Más información sobre las cookies y su uso en POLITICA DE COOKIES