Iglesia de San Nicolás

Diese barocke Kirche ist das Ergebnis eines beinahe kompletten Umbaus im 18. Jahrhundert. Die ursprüngliche Kirche wurde vermutlich im 16. Jahrhundert erbaut. Einige Gemälde in einer der Kapellen waren von El Greco.

Die Kirche befand sich in einer sehr vornehmen Gegend der Stadt, weshalb die Gläubigen, die sich hier zum Gottesdienst einfanden, fast alle adeligen Abstammungen waren. Das einzige Schiff besitzt fünf Abschnitte mit Kapellen auf beiden Seiten. Die Kirche zeichnet sich durch ihre Tonnengewölbe mit Lunetten aus. Die Hauptkapelle verfügt über eine auf Zwickeln gebaute elliptische Kuppel.

Das große Gemälde des Hauptaltars ist ein Meisterwerk von Zacarias Hernández, das den Namensgeber der Kirche, den heiligen Nikolaus, abbildet. Der Rest des Innenraums sowie die seitlichen Altaraufsätze sind mit zahlreichen Gemälden und Skulpturen aus verschiedenen Epochen geschmückt, vom 16. bis zum 19. Jahnhundert.

Este sitio usa cookies de navegación, que recogen información genérica y anónima, siendo el objetivo último mejorar el funcionamiento de la web. Si continuas navegando, consideramos que aceptas el uso de cookies. Más información sobre las cookies y su uso en POLITICA DE COOKIES