Escuela de Artes y Oficios

Diese Schule wurde im 19. Jahrhundert zur Ausbildung von Künstlern und Kunsthandwerkern gegründet. Das Gebäude selbst ist ein exzellentes Beispiel für große Handwerkskunst, ein Meisterwerk des großen Architekten Arturo Melida.

Das Gebäude befindet sich dort, wo früher das alte Franziskanerkloster war. Es bildet eine schöne ästhetische Ergänzung zum Kloster San Juan de los Reyes, dank der Kombination von Stein und Ziegelstein, die für die Architektur der Stadt so typisch ist. Es wurde aber auch nicht auf die damals "modischen" Materialien wie Eisen und Glas vergessen.

Die Dekoration mit dem enormen Wappen aus verglaster Keramik erinnert an die katholischen Könige. Die Schule musste später ausgebaut worden. Dafür bediente man sich dem Platz, der durch den Abriss des Klosters Santa Ana frei wurde. Davon ist nur noch die Kapelle erhalten, die heute als Veranstaltungssaal dient

Este sitio usa cookies de navegación, que recogen información genérica y anónima, siendo el objetivo último mejorar el funcionamiento de la web. Si continuas navegando, consideramos que aceptas el uso de cookies. Más información sobre las cookies y su uso en POLITICA DE COOKIES