Ermita del Cristo de la Vega

Auf Stelle der westgotischen Basilika Santo Leocadia steht heute die Wallfahrtskirche Cristo de la Vega. Es ist dort noch die Apsis des zwölften Jahrhunderts erhalten; der Rest wurde im Unabhängigkeitskrieg zerstört.

An der Außenseite der Apsis sind noch Reste der ursprünglichen, farbenfrohen Gestaltung erhalten. Auch das einzige Kirchenschiff ist reichlich verziert, sowohl auf seiner Innen- als auch auf seiner Außenseite. Es hat vier Reihen von Blindbögen, was für den Innenraum sehr untypisch ist.

Das Presbyterium wird von einer Statue Jesu Christi mit einer Hand frei von den Nägeln des Kreuzes beherrscht, einer Erscheinung aus der Legende, die von José Zorilla in dem Gedicht "Einem guten Richter ein besserer Zeuge" erzählt wird. Seit dem 17. Jahrhundert feiert man hier die berühmten "Reviernes", während der sieben Wochen zwischen Ostern und Pfingsten.

Este sitio usa cookies de navegación, que recogen información genérica y anónima, siendo el objetivo último mejorar el funcionamiento de la web. Si continuas navegando, consideramos que aceptas el uso de cookies. Más información sobre las cookies y su uso en POLITICA DE COOKIES